aidarrow-end-inversearrow-endarrow-left-angulararrow-left-angularWhy choose AvectoAchieve complianceOperational efficiencycompliancedefendpoint-coloureddefendpoint-thin-2DesktopScaleResources.iconsAsset 21insider-threatsavecto-logo-smallquotation-marksransomwareArticleUse caseWebinarResources.iconssafePrevent attacksAsset 19social-engineeringTrustedtriangleStop insider attacksAsset 20Resources.iconsResources.iconszero-days

Neue Maßstäbe für das Privilegien-Management: Avecto führt Defendpoint V5.0 ein

Quick-Start-Konfiguration ermöglicht Unternehmen die sofortige Umsetzung des Prinzips der geringsten Rechte

Avecto, ein führender Anbieter im Bereich des Privilegien-Managements, kündigte heute das Release von Defendpoint V5.0 an, der neuesten Version seiner mehrfach ausgezeichneten Sicherheitssoftware.

Defendpoint V5.0 ist das Ergebnis des umfassenden Know-hows und der kontinuierlichen Erfolgsgeschichte von Avecto. Die innovativen neuen Funktionen der Lösung sind darauf ausgelegt, Unternehmen bei der Umsetzung des Prinzips der geringsten Rechte zu unterstützen und ihnen eine optimierte Benutzererfahrung zu ermöglichen.

Mit der neuesten Version von Defendpoint bietet Avecto die derzeit beste Time-to-Value am Markt: Dank der innovativen Quick-Start-Konfiguration lässt sich die Software quasi über Nacht einrichten. Avecto blickt auf langjährige Erfahrung bei der Implementierung umfassender Lösungen für die Endgerätesicherheit zurück. Dies ermöglichte es dem Anbieter, Out-of-the-Box-Workstyles zu entwickeln, die einen Großteil der Konfigurationsszenarien abdecken. Dadurch profitieren Kunden vom ersten Tag an von der Lösung.

Bei der Quick-Start-Konfiguration wird auf einige wenige Regeln zurückgegriffen, die auf bestimmten Rollen (von Büroangestellten bis hin zu Systemadministratoren) basieren. Jede Regel berücksichtigt die Flexibilitätsanforderungen der jeweiligen Benutzer und sieht unterschiedliche Ausnahmebehandlungen für unbekannte oder nicht vertrauenswürdige Anwendungen vor.

So wird eine sichere Grundlage geschaffen, sodass Unternehmen sofort nach der Implementierung von einem erheblich höheren Sicherheitsniveau profitieren. Mit der Zeit können sie ihre Richtlinien dann noch weiter verfeinern, ohne dabei die Benutzerproduktivität zu beeinträchtigen.

Microsoft MVP und White-Hat-Hacker Sami Laiho ist der Ansicht, dass Defendpoint V5.0 eines der hartnäckigsten Probleme vieler Unternehmen lösen wird: "Es gibt ein großes Problem, das mir immer wieder begegnet: Für Unternehmen ist der Mehrwert der Sicherheitslösungen, die sie kaufen, in der Anfangsphase oft kaum spürbar. Häufig dauert es Monate, bis sie langsam anfangen, einen Nutzen aus ihrer Investition zu ziehen. Mit der Quick-Start-Konfiguration bereitet Defendpoint V5.0 diesem Ärgernis ein Ende. Das Feature ist Gold wert und wird Unternehmen die Umsetzung mühsamer, aber notwendiger Sicherheitsmaßnahmen enorm erleichtern."

Andrew Avanessian, Chief Operating Officer bei Avecto, erklärt: "Den Balanceakt zwischen Sicherheit und Benutzerproduktivität zu meistern, ist für viele Unternehmen nicht leicht. Wir wissen um dieses Problem und haben intensiv an einer Lösung gearbeitet. Sicherheitsteams wollen direkt ab dem Kaufzeitpunkt von den Vorteilen einer Lösung profitieren, ohne dadurch die Geschäftsprozesse zu beeinträchtigen. Mit der Quick-Start-Konfiguration macht Defendpoint V5.0 das jetzt endlich möglich."

"Wir haben Defendpoint bei mehreren Kunden mithilfe der Quick-Start-Konfiguration implementiert und unglaublich positive Rückmeldungen erhalten. Defendpoint Quick Start stellt für den Privilegien-Management-Markt einen großen Schritt nach vorn dar und beweist, dass die Umsetzung des Prinzips der geringsten Rechte und die Implementierung von Whitelisting weder schwierig noch aufwendig sein müssen. Dank der Konfiguration können Unternehmen zudem die Best-Practice-Vorgaben von DFARS und DS‑GVO sowie andere Compliance-Vorschriften wesentlich schneller umsetzen.

Doch Quick Start ist nicht die einzige Neuerung. Die Anwendungssteuerung wurde in Defendpoint V5.0 um die Trusted Application Protection (TAP) erweitert. Mit der praktischen TAP-Funktion lassen sich Angriffe mithilfe von Schadsoftware, die auf zulässige Anwendungen wie Microsoft Office, Adobe oder Webbrowser abzielen, auf äußerst effektive Art und Weise abwehren.

Avecto wird Defendpoint V5.0 von 17. bis 19. Oktober bei der MPower in Las Vegas am Stand 204 präsentieren.

Falls Sie die MPower nicht besuchen sollten, können Sie hier einen Termin für eine Produktvorführung vereinbaren, um sich genauer über Defendpoint V5.0 zu informieren.